CORVETTE C6

CORVETTE C6

 

Originalartikel von motor1.com https://de.motor1.com/

VON: ADRIAN PADEANU, Motor1.com USA
ÜBERSETZT VON: ROLAND HILDEBRANDT
 
 

Chevy Corvette C6 (2005 - 2013)

 

Die C6, die erste Corvette mit freiliegenden Scheinwerfern seit 1962, besaß dank eines verlängerten Radstands einen geräumigeren Innenraum, obwohl das Auto insgesamt kürzer war als die C5. Die Z06 war im ersten Modelljahr nicht verfügbar, kehrte aber für den 2006 mit einem 7,0-Liter-Motor und massiven 505 PS zurück. Die heißere Version hatte auch einige gewichtssparende Eigenschaften, wie zum Beispiel den Aluminiumrahmen, der 61 Kilogramm gegenüber dem normalen Stahlrahmen einspart.

Im Jahr 2006 wurde auch ein sequenzielles Getriebe mit sechs Gängen eingeführt, während die Corvette ein Jahr später mit der Ron Fellows Championship Edition ihre erste signierte limitierte Auflage erhielt. Der Basismotor für 2008 war ein damals neuer 6,2-Liter-V8 mit 430 PS.  2009 brachte die ZR1 mit Kompressor und 322 km/h Spitze.

Chevrolet brachte 2010 die Grand-Sport-Version zurück, als man auch Seitenairbags als Standardausrüstung in die gesamten Serie implementierte. Eine Z06 Carbon Limited Edition kam im folgenden Modelljahr, 2012 eine Centennial Edition mit kosmetischen Optimierungen innen und außen, um Chevys 100-jähriges Jubiläum zu feiern. In ihrem letzten Jahr (2013) erhielt die C6 ein Paket zum 60-jährigen Jubiläum und ein 427er-Cabrio-Modell.